AKTUELLES / PRESSE

Bericht im Wochenblatt

Bruchmühlbach-Miesau. Zum diesjährigen Neujahrsempfang des Gemeindeverbandes der SPD-Ortsvereine „Otto Wels“ Bruchmühlbach-Miesau, Lambsborn und Martinshöhe am 20. Januar lud die Vorsitzende Sabine Bleyer in das Sportheim in Miesau ein. Neben den politischen Gästen Kurt Beck (Ministerpräsident Rheinland-Pfalz a. D.), Angelika Glöckner (Mitglied des Bundestages) und Daniel Schäffner (Mitglied des Landtages) waren auch zahlreiche interessierte Bürgerinnen und Bürger gekommen und viele Vereine der Verbandsgemeinde waren vertreten. Erfreulicherweise aber auch richtungsweisend für die geplante Fusion mit der Verbandsgemeinde Ramstein-Miesenbach nahmen auch zahlreiche Vertreter des SPD-Ortsvereins „Julius Rüb“ Hütschenhausen teil sowie politische Freunde aus dem Saarland: Elke Eder-Hippler (Mitglied des saarländischen Landtages) und Manfred Rippel, Homburger Stadtrat.
Kurt Beck fungierte als Publikumsmagnet. In einer flammenden Rede würdigte Beck die Arbeit der Genossinnen und Genossen an der Basis, benannte klar bundespolitische Entwicklungsfelder und warb für ein starkes vereintes Europa. Anschließend ehrte er Peter Cappel, Franz Satter und Wolfgang Seibert für 50 Jahre Mitgliedschaft in der SPD und Raimund Wagner für 40 Jahre.
Angelika Glöckner erinnerte in ihrer Rede an die erzielten Erfolge beim Kampf um die Gleichberechtigung von Frauen und Männern und damit an die heutige zentrale Stellung der Frauen in unserer Gesellschaft.
Daniel Schäffner hob in seinem Grußwort die erfolgreiche Politik der SPD in Rheinland-Pfalz in der laufenden Legislaturperiode hervor und spornte jede Bürgerin und jeden Bürger am 26. Mai 2019 zum Wahlgang an.
Klaus Neumann, Ortsbürgermeister der Ortsgemeinde Bruchmühlbach-Miesau, übergab am Ende seines Grußes an die Festgesellschaft das Wort an den Ortsbürgermeisterkandidaten der SPD, Rüdiger Franz. Dieser stellte sich vor und beleuchtete sein Wahlprogramm: Es ginge ihm vor allem um die Erhaltung der sehr guten Lebensqualität innerhalb der Ortsgemeinde für die Bürgerinnen und Bürger und diese gelte es ebenso wie die Infrastruktur und die Möglichkeiten zur Ansiedlung von Industrie- und Gewerbebetrieben kontinuierlich weiterzuentwickeln. Franz ist als Ur-Bruchmühlbach-Miesauer den kulturellen Leben in der Ortsgemeinde fest verbunden. So hat er den Sportverein Miesau lange Jahre geleitet und ist Ehrenvorsitzender der Karnevalsunion Miesau.
Am Ende bleibt ein besonderes Highlight der Veranstaltung hervorzuheben: Estelle I., Prinzessin der KUM der Kampagne 2018/2019, war als Gast vertreten und verzauberte die Genossinnen und Genossen in Ballkleid und kompletter hoheitlicher Ausstattung. Sie wurde begleitet von Volker Klos, dem Vorsitzenden des Fördervereins für Fastnacht, Brauchtum und karnevalistischen Tanzsport.
Die musikalische Gestaltung der mehr als gut besuchten Veranstaltung übernahm der Chor „Come to sing“, welcher dem Volkschor Vogelbach angehört. Die rund 30 überaus talentierten Sängerinnen und Sänger wurden von ihrem Chorleiter am Klavier begleitet und begeisterten die Anwesenden mit ihrer Darbietung und ernteten von den politischen Gästen großes Lob und insgesamt schallenden Beifall. ps


Glamour pur – Vogelbach meets Hollywood

 

Ganz großes Kino in Vogelbach! Der Chor „Come2sing“ brachte zu seiner mittlerweile 8. Chornacht am Samstag, den 27.10.2018 einen Hauch von Hollywood nach Vogelbach ins Dorfgemeinschaftshaus. Schon direkt beim

Betreten des DGH konnten sich Besucher und Sänger/innen vor einer toll arrangierten „Greta Garbo – Fotowand“ verewigen lassen, was auch sehr rege in Anspruch genommen wurde. Vorbei an 38 Sternen mit den Vornamen der Sängerinnen und Sänger von „Come2sing“, also einem eigenen „Walk of fame“, kam man über einen roten Teppich in den mit sehr viel Liebe zum Detail geschmückten Saal.

Eröffnet wurde der Abend mit „Seid willkommen“ von den „Singing kids“ - dem Kinderchor des Volkschores Vogelbach. Das Moderationspaar Susan Mayer und Norbert Aust stimmte alle Gäste auf einen „oscarähnlichen

Abend“ ein und führten wie jedes Jahr humorvoll durch das komplette Programm.

Der „Volkschor Vogelbach“, „Come2sing“ und die „Singing kids“ zeigten auf der Bühne unter der Leitung von Wolfgang Fuhrmann, dass es Spaß macht – ob jung oder alt – miteinander zu singen. Danach folgten mit jeweils 2 Auftritten die Gastchöre „Taktstrich“ aus Kirrberg, die „Tonados“ aus Vogelbach/Bruchmühlbach und „contAbile“ aus Niederauerbach. Sie wurden mit unterschiedlichster Filmmusik, die über die Lautsprecher lief, auf dem Weg zur und von der Bühne begleitet. Alle drei Gastchöre bereicherten mit ihren tollen Liedern den Abend und sorgten für eine stimmungsvolle Atmosphäre und viel Unterhaltung. Natürlich erhielt jeder Chor symbolisch für diesen Abend einen kleinen Oscar als Dankeschön. Für die „Tonados“ war es gleichzeitig auch ein Freundschaftsoscar, da sie bisher jede Chornacht bei Come2sing aufgetreten sind. Ihnen gilt ein besonderer Dank für ihre Treue!

„Come2sing“ präsentierte in 2 tollen Auftritten Lieder,die passend zum Motto, überwiegend aus Filmen stammen. Diese Filme wurden anhand von Postern im Saal auch noch bildlich dargestellt. Wichtig ist aber zu sagen, dass bei Come2sing das Motto nicht die Gastchöre dazu verpflichtet, entsprechende Lieder im Gepäck zu haben. Es darf jeder Chor singen, was er möchte. Aber zum größten Teil waren Filmlieder im Repertoire der Chöre. Vielen Dank dafür! Die beiden Moderatoren bedankten sich kurz vor Schluss im Namen aller Chöre und Gesangsgruppen des Volkschores Vogelbach bei Wolfgang Fuhrmann für seine 10jährige Dirigententätigkeit und übergaben ihm einen " Ehrenoscar ". Nach dem offiziellen Programm ließen noch sehr viele Gäste den Abend in der Bar ausklingen und

feierten bis in die frühen Morgenstunden. Somit ging ein schöner Abend mit tollen Gästen – auf und vor der Bühne- zu Ende. Man darf jetzt schon auf das Motto im nächsten Jahr am 26.10.2019 gespannt sein.

 

Susan Mayer und Jürgen Kiefer

Come 2 Sing

Volkschor Vogelbach e.V.


Jahresabschluß mit Gaumenfreuden

 

Die Schoppesänger Vogelbach trafen sich zu Ihrem Jahresabschluss 2018 im Sängerraum

des Gemeindehauses.

Dieser Kameradschaftsabend beendet ein sehr aktives Jahr dieser Sängergruppe.

Mit über 20 Auftritten und Aktivitäten war diese Gruppe bei vielfältigen Unternehmungen

unterwegs. Die Palette reichte von Auftritten beim vereinseigenen Fasching, über mehrmalige

Besuche in Pfälzerwald-Hütten (Fritz-Claus Hütte, Totenkopfhütte), Weinfesten und Liederabende

bei anderen Vereinen bis zu Geburtstagsständchen und Jubiläen.

Ein jährlich durchgeführtes musikalisches Wochenende mit Übernachtungen im Naturfreundehaus

Elmstein / Harzofen legt den Grundstein für die gute Kameradschaft innerhalb der Gruppe und

sorgt für die gute Qualität der Darbietungen bei den Auftritten.

Mit Stolz können die Schoppesänger Vogelbach auf die diesjährige Leistung zurückblicken,

zumal ca. 80 % der Gruppenmitglieder auch im übergeordneten Volkschor Vogelbach aktiv sind

und auch dort ihre Singstunden und Auftritte bewältigen.

Die Gruppe ist mittlerweile auf  23 sangesfreudige Mitglieder angewachsen und erfreut sich regen

Zuspruchs aus der Bevölkerung.

Die wichtigste und größte Veranstaltung in diesem Jahr wurde aus Anlass des 20-jährigen Jubiläums

der Schoppesänger durchgeführt. Bei einem gelungenen Abend mit Gästen konnte dieses eindrucks-

voll unter Beweis gestellt werden.

Eine solche Vielfalt an Auftritten muss natürlich mit einem gebührenden Abschluss gewürdigt

werden .

Dieser wurde gemütlich im internen Kreis bei gutem Essen und kühlen Getränken gebührend

begangen.

Wie es dem Rahmen geziemt, wurde natürlich zuerst eine Singstunde vorangestellt, um dem ganzen

Vorhaben den richtigen Schwung zu geben.

Eine Würdigung für Seinen unermüdlichen Einsatz erfuhr der musikalische Leiter Thomas Zwick,

durch den Betreuer der Schoppesänger, der Ihm im Namen aller Sangesfreunde einen herzlichen

Dank aussprach und diesen mit der Hoffnung verband, dass er der Gruppe noch lange erhalten bleibe.

Als sichtbares Zeichen des Dankes erhielt er ein Fotobuch mit Bildern der wichtigsten Aktivitäten

der letzten 20 Jahre.

Der Abend endete mit der Gewissheit, dass die Schoppesänger Vogelbach auch im nächsten Jahr,

mit einem frohen Lied auf den Lippen, wieder für manche Aktion bereit sind.  

  

Werner Dietrich

Betreuer

SCHOPPESÄNGER VOGELBACH

Volkschor Vogelbach e.V.


Abschied und Neubeginn mit den Schoppesänger  an der Fritz-Claus Hütte

 

Im Juni dieses Jahres beendete die bisherige Pächterin der Fritz-Claus Hütte, Frau Schilk ihre

Dienste, um freudigen Ereignissen entgegen zu treten.

Bei dem damaligen Besuch der Schoppesänger wurde Frau Schilk, mit der uns eine gute Zusammenarbeit verband, gebührend verabschiedet.

An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön !

 

Schön gelegen und von Bäumen des Pfälzer Waldes umgeben, bietet die Hütte eine gute Möglichkeit

für eine Rast, die auch durch die neuen Wirtsleute, kulinarisch erweitert werden kann.

Das Team Wolf hat mittlerweile diese neue Tätigkeit aufgenommen und ist bereit, die bisherige Zusammenarbeit mit den Schoppesängern weiter zu führen.

 

Wie schon in den letzten Jahren besuchen die Schoppesänger aus Vogelbach auch dieses Jahr

im September und im Oktober 2018, jeweils am 3. Mittwoch des Monats, wieder die Fritz-Claus Hütte in Martinshöhe.

Bei unserem nächsten Besuch werden wir das neue Team herzlich begrüßen

 

Am 19. September und am 17. Oktober werden die Schoppesänger jeweils von 15.00 – 17.00 Uhr

zu Gast in der Fritz-Claus Hütte sein.

Gemeinsam mit den Wanderern und den Senioren aus Nah und Fern, freuen sie sich auf einen schönen Nachmittag in fröhlicher Runde.

Für Stimmung und gute Unterhaltung ist wie immer gesorgt.

Auch die neuen Inhaber freuen sich auf diese gemeinsamen Nachmittage und hoffen auf gute Resonanz seitens der Wanderer und sonstiger Gäste.

Für uns Schoppesänger sind diese Nachmittage immer eine abwechslungsreiche Gelegenheit

an die Öffentlichkeit zu treten und unseren Bekanntheitsgrad zu steigern.

Aber auch gute und unterhaltsame Gespräche, unerwartetes Treffen von Bekannten und Freunden

sowie gute Stimmung waren immer garantiert.

Schon heute freuen sich die Schoppesänger darauf, auch Sie wieder in dieser Runde begrüßen zu dürfen.  

 

Werner Dietrich

Betreuer

SCHOPPESÄNGER VOGELBACH

Volkschor Vogelbach e.V.

PRESSEWARTIN

Ulrike Knapp

E-Mail